Christine Volkmer,Krebsmaschen Christine Goes,KrebsmaschenChristine Volkmer,Krebsmaschen Strick-Banner von Netty Original
 

Wollverbrauch in 2012: 1.580 g


Wollverbrauch in 2011: 15.077 g

Auf ravelry findet Ihr mich unter Krebsmaschen oder Christine Goes

Meta



Am 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden , dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mitzuverantworten hat . Dies kann - so das LG nur dadurch verhindert werden , dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert . Deshalb gilt für alle Links , die sich auf dieser Homepage befinden folgendes : Für den Inhalt der einzelnen Homepages ist ausschließlich der betreffende Autor selbst verantwortlich ! Ich möchte ausdrücklich betonen , dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der von mir gelinkten Seiten habe . Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von deren Inhalten . Diese Erklärung gilt auch für alle Inhalte der Seiten , zu denen Banner

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Wieder zurück

In den letzten Tagen war es ruhig auf meinem Blog. Warum? Wir fuhren kurzfristig für ein paar Tage nach Dänemark - mit Schwiegermama und beiden Hunden. Überlegt, Haus gemietet, Auto gepackt, losgedüst. Naja, wenn man das bei diesen Verkehrsverhältnissen und Staus düsen nennen kann. Wir brauchten doch jeweils ca. 4 Std. länger als normal emotion Zum Glück hatte ich genügend Strickzeug eingepackt und es war ja auch lange hell....

Die Tage waren aber superschön, obwohl wir erfolgreich immer vor dem guten Wetter geflohen sind. emotion

Schönes Haus, gute Stimmung, langer breiter Strand, wenige Menschen. emotion Und an einem Morgen plötzlich ein Jogger mit einer WEIMARANER-Hündin. Da sieht man Weimaraner ja recht selten und dann zur gleichen Uhrzeit an einem fast menschenleeren kilometerlangen Strand in Dänemark Treffen eines Bayern mit einer Niedersächsin. Zufälle gibt's. Na, wir haben uns vor lauter Begeisterung verschwätzt... Die Vermisstenanzeigen waren von beiden frühstückbereitenden Partnern bereits entworfen... Ich bin immer noch ganz begeistert.

Mein Louis.

Das Haus lag direkt hinter der 1.Dünenreihe. Hier einfach mal der Blick, wenn man vom Strand zurück kommt:

Honey und Emmo waren auch zufrieden. Die Beiden folgen einem anderen Biorythmus als Louis und ich und begaben sich nachmittags an die Luft emotionemotion

Gleichzeitig gibt das Bild einen Eindruck, wie wenig bevölkert der Strand zu dieser Saison war. Laut Insidern soll es ab nächster Woche allerdings gaaaaaaaanz anders aussehen.

Schwiegermama fühlte sich auch sichtlich wohl und schaffte es sogar 2x mit unserer Hilfe über die Düne zum Strand zu gehen. Müde aber sehr stolz auf ihre Leistung, nachdem sie ja seit Herbst letzten Jahres nirgends mehr alleine hingeht.

15.6.10 13:31

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen